Zum Inhalt springen

Pädagogik nach dem Marchtaler Plan an diözesanen Schulen im Bistum Eichstätt

Der Marchtaler Plan, das ist ein Begriff, der in der katholischen Schullandschaft der Diözese Eichstätt immer öfter zu hören ist. Die beiden Realschulen im diözesanen Schulzentrum Rebdorf setzen ebenso wie die beiden Schulen im Gnadenthal Ingolstadt schon mehrere Jahre auf Elemente dieses reformpädagogischen Konzeptes bzw. führt die Maria Ward Realschule Eichstätt in der gebundenen Ganztagsform den ersten Realschulzug Bayerns, der vollständig nach diesem Konzept ausgeprägt wurde. Entwickelt wurde es an der kirchlichen Akademie der Lehrerfortbildung in Obermarchtal (Diözese Rottenburg-Stuttgart). Im folgenden Video wird das Konzept vorgestellt.

Christlich geprägte Schulen

Die Diözese Eichstätt ist Träger von fünf Schulen und einer Fachakademie für Sozialpädagogik mit insgesamt 3450 Schülern und Studierenden. Die allesamt staatlich anerkannten katholischen Schulen wollen:

  • Jungen Menschen eine vom christlichen Glauben geprägte Erziehung und schulische bzw. berufliche Bildung in der jeweiligen Schulart anbieten.
  • Dadurch als Schulen in diözesaner Trägerschaft in die Familien und die Gesellschaft hinein wirken.
  • Die Eltern in ihrem Erziehungsauftrag stärken und sie sinnvoll in die Erziehungsarbeit der Schule einbeziehen.
  • Diese Schulen selbst weiterentwickeln und als profilierte kirchliche Bildungseinrichtungen im Schulsystem stärken.
  • Mit anderen Schulen kirchlicher Trägerschaft (in und außerhalb der Diözese) kooperieren.

Schulen in Trägerschaft der Diözese Eichstätt

Maria-Ward-Fachakademie für Sozialpädagogik in Eichstätt

Stichwort

Der Marchtaler Plan ist ein reformpädagogisches Konzept, das der christlichen Auffassung vom Mensch-Sein Rechnung trägt. Sein Motto lautet „Zur Freiheit berufen“ (Gal 5, 13). Als alternatives Schulkonzept bildet er den verbindlichen Rahmenplan für die Katholischen Freien Schulen in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. 1984 wurde der Marchtaler Plan erstmals an Katholischen Freien Grund- und Hauptschulen eingeführt. Inzwischen liegen entsprechende Pläne für alle allgemeinbildenden Schularten, für die Fachschulen für Sozialpädagogik und für verschiedene Sonderschulen vor.

Der Unterricht an einer Marchtaler-Plan-Schule umfasst vier Strukturelemente: Morgenkreis, vernetzter Unterricht, bei dem verschiedene Fächer strukturell und inhaltlich verwoben werden, freie Stillarbeit/freie Studien und nicht zuletzt den klassischen Fachunterricht.

Kontakt

Ordinariatsrat Diakon Dr. Peter Nothaft
Leiter der Hauptabteilung IV: Religionsunterricht, Schulen/Hochschulen
Tel. (08421) 50-240
E-Mail: schulabteilung(at)bistum-eichstaett(dot)de